Ländervergleich

Im Länder-Ranking der CCI-Studie erringen die Vereinigten Staaten mit annähernd 70 Prozentpunkten Platz eins – deutlich vor Deutschland, Japan und China. Die im Ranking folgenden Länder sind nahezu abgeschlagen.

Allerdings ist die durch insgesamt elf Indikatoren abgebildete Länderstärke sehr unterschiedlich auf die Connectivity-Dimensionen verteilt, woraus sich letztlich spezifische Kompetenzprofile ableiten lassen. Während die USA durch ein ausgeglichenes Verhältnis der Kernindikatoren glänzen, profitiert Deutschland – ähnlich wie Japan – von seiner mächtigen Automobilindustrie. China lebt wiederum von seiner Markt- und Digitalstärke.

Im Kampf der Akteure und Länder um künftige Wertschöpfungsanteile im Bereich Connected Car bieten die herausgearbeiteten Stärken-/Schwächeprofile somit wichtige Hinweise zu den strukturellen Ausgangsbedingungen und strategischen Ansatzpunkten. Für Deutschland heißt das auch, künftig nachhaltiger in eine digitale Stärke zu investieren, will man nicht Gefahr laufen, international an Boden zu verlieren.